Ausgiebiger Test des Flachwasserschubbootes

11. November 2017

Unter realistischen „Sauwetter“-Bedingungen wurde das neue Flachwasserschubboot am Peracher Badesee getestet. Ausgiebig wurden die Fahreigenschaften, Belademöglichkeiten, der Patientransport und die Rettung aus dem Wasser geprüft. Dabei stellte das Katastrophenschutz-Boot alle Beteiligten voll zufrieden. Selbst bei einer Beladung mit acht Personen zeigte das neue Rettungsmittel kaum Tiefgang und gute Bedienbarkeit. Auch unsere „Jugend-SEG“ war vor Ort und durfte den Umgang mit dem Schubboot trainieren.
Das Flachwasserschubboot ist für Einsätze in überfluteten Gebieten gedacht. Es besitzt vier Räder und kann bei sehr geringem Wasserstand auch geschoben werden.

Nächtliche Vermisstensuche nimmt glückliches Ende

2. November 2017

Am Abend gegen 21.30 Uhr wurde die Wasserrettung entlang des Innkanals zu einer Vermisstensuche alarmiert. Bereits seit den Mittagsstunden wurde ein älterer Mann vermisst. Umfangreiche Suchmaßnahmen hatten bis zum Abend keinen Erfolg gebracht, so dass sich die Einsatzleitung entschloss, auch den Innkanal in das Suchgebiet mit einzubeziehen.
Etwa eine Stunde nach Alarmierung kam die Meldung, dass der Mann wohlbehalten von einem Autofahrer 10 km von seiner Wohnung entfernt aufgegriffen worden war.
Die Wasserwacht Töging-Winhöring war mit zwei Rettungsbooten, drei Einsatzfahrzeugen und 24 Einsatzkräften vor Ort.
An der Suche beteiligten sich auch die Wasserwacht Waldkraiburg, die DLRG Mühldorf, der Einsatzleiter Wasserrettung Landkreis Mühldorf, die Feuerwehr Mößling, die Feuerwehr Altmühldorf, der BRK-Rettungsdienst, die UG San-EL Mühldorf sowie die Polizei.

Drei gleichzeitige Einsätze am Innkanal

2. November 2017

Die SEG der Wasserwacht Töging-Winhöring wurde mit der Meldung „Reh treibt im Innkanal“ alarmiert. Noch während der Alarmierung gingen zwei weitere Notrufe bei der Integrierten Leitstelle Traunstein ein: Im Wasser des Kanals trieben zwei Wildschweine. Zudem hatten Mitarbeiter des Kraftwerksbetreibers eine leblose Person im Rechen des Kraftwerks Töging entdeckt.
Mit dem Schlauchboot der SEG Töging wurde die Person aus dem Rechen geborgen. Das zweite Boot der Ortsgruppe trieb die Wildschweine aus dem Wasser. Das Reh wurde durch die Kollegen der DLRG Mühldorf aus dem Wasser gerettet.
Neben den 13 Einsatzkräften der Wasserwacht Töging-Winhöring waren auch die Feuerwehr Töging, der
Einsatzleiter Wasserrettung Landkreis Altötting, die Wasserwachten Altötting und Waldkraiburg, die DLRG Mühldorf, der BRK-Rettungsdienst, die Polizei und Mitarbeiter der Verbund Innkraftwerke im Einsatz.

Hausmeister-Ehepaar Grabmaier verabschiedet

15. Oktober 2017

Die Feuerwehr, die BRK-Bereitschaft und die Wasserwacht Töging verabschiedeten gemeinsam im Rahmen eines Weißwurst-Frühschoppens das Hausmeister-Ehepaar Hans und Rosmarie Grabmaier in den wohlverdienten Ruhestand. Die Grabmaiers haben sich 27 Jahre lang bestens um das Töginger Rettungszentrum gekümmert. Wir bedanken uns bei ihnen für die jahrzehntelange hervorragende Zusammenarbeit.

Drei neue Motorbootführer(innen)

14. Oktober 2017

Mit Bravour haben Markus Hennerfeind, Marion Holzer und Sandra Holzer am Tachinger See die Prüfung zum Motorbootführer der Wasserwacht abgelegt. Sowohl in der theoretischen Prüfung als auch im praktischen Prüfungsteil (diverse Fahrmanöver und Knotenkunde) zeigten die drei Prüflinge hervorragende Leistungen. Sie erhalten nun den Dienstführerschein der BRK-Wasserwacht und dürfen künftig unsere Rettungsboote steuern. Die Wasserwacht Töging-Winhöring kann nun auf 25 Motorbootführer zurückgreifen.
Herzlichen Glückwunsch an die neuen Bootsführer(innen).

Der Storch ist gelandet

13. Oktober 2017

Wieder einmal hat sich Nachwuchs in der Wasserwacht-Familie eingestellt: Ben und Stephanie Nußbaumer freuen sich über ihr zweites Kind Franziska. Die Kollegen der Wasserwacht ließen es sich natürlich nicht nehmen, das Haus des stellvertretenden Technischen Leiters der Ortsgruppe während einer nächtlichen „Kommando-Aktion“ zu schmücken.
Wir gratulieren Stephi und Ben zu ihrem zweiten Rettungs-Zwerg!

25 Jahre Partnerschaft zwischen Töging und Schwarzenberg-Grünhain

29. September bis 1. Oktober 2017

Drei Tage feierten die Wasserwachten Töging-Winhöring und Schwarzenberg-Grünhain (Erzgebirge/Sachsen) das 25-jährige Bestehen der Partnerschaft zwischen beiden Ortsgruppen.
Eine Abordnung aus dem Erzgebirge hatte sich dazu auf den Weg nach Töging gemacht. Nach einem gemütlichen Wiedersehen am Freitag Abend stand der Samstag im Zeichen eines gemeinsamen Ausfluges beider Ortsgruppen an den Chiemsee. Dort stand ein Bummel über die Fraueninsel sowie der Besuch der Herreninsel und des Schlosses Herrenchiemsee auf dem Programm.
Als Höhepunkt der Jubiläumsfeier richteten beide Ortsgruppen einen bayerisch-sächsischen Abend im Lehrsaal der Rettungswache aus. Als Gäste hatten sich auch der 3. Bürgermeister der Stadt Töging, Günter Zellner, die Vorsitzende der Wasserwacht Oberbayern, Birgit Moosbauer, BRK-Kreisgeschäftsführer Josef Jung sowie als Ehrengast der ehemalige Bezirksleiter der oberbayerischen Wasserwacht, Walter Riendl, eingefunden. Walter Riendl hatte vor 25 Jahren die Partnerschaft beider Ortsgruppen angestoßen.
Die Partnerschaft zwischen den Ortsgruppen ist bayernweit die letzte, die auch nach 25 Jahren noch aktiv lebt.

Großes Publikum beim Töginger Herbstfest

24. September 2017

Großer Andrang beim Töginger Herbstfest rund um den Rathausplatz. Mehrere tausend Menschen besuchten bei schönstem Wetter die Veranstaltung des Werberings. Auch die Wasserwacht Töging-Winhöring war vertreten.
Die Jugendgruppe hatte den Losstand des BRK-Kreisverbandes aufgebaut. Ständig belagerte eine große Menschentraube den Glückshafen. Daneben bot der Förderverein der Wasserwacht Töging-Winhöring leckeren Kuchen und Kaffee an. Auch die SEG hatte ihre Einsatzfahrzeuge und Boote aufgefahren, um die sich interessierte Besucher drängten.

25 Jahre bayerisch-sächsische Partnerschaft

17. September 2017

Im Sommer 1992 kam es zu einem ersten Besuch einer Abordnung unserer Partner-Ortsgruppe aus Schwarzenberg-Grünhain (Erzgebirge) in Töging. Vorangegangen war eine Initiative des Wasserwacht-Bezirks Oberbayern, der Ortsgruppen suchte, die beim Aufbau der sächsischen Wasserwacht nach der Wende behilflich sein sollten.
Auf Betreiben des damaligen Wasserwacht-Bezirksleiters Walter Riendl übernahm die Ortsgruppe Töging-Winhöring die Partnerschaft mit den Kollegen aus dem Erzgebirge.
Diese Partnerschaft ist bayernweit die einzige, die auch 25 Jahre später immer noch aktiv gelebt wird. Ein jährliches Jugend-Ausbildungslager findet wechselnd in Bayern oder Sachsen statt. Auch viele gegenseitige Besuche haben seither stattgefunden.
Am Wochenende vom 29. September bis zum 1. Oktober 2017 feiern beide Ortsgruppen das 25-jährige Jubiläum der Partnerschaft bei einem Treffen in Töging. Auf dem Programm stehen unter anderem ein gemeinsamer Ausflug zum Chiemsee und ein bayerisch-sächsischer Festabend.

Freibadsaison beendet – 3.978 Wachstunden der Wasserwacht

10. September 2017

Zum letzten Mal schloss das Freibad Hubmühle in Töging am Abend seine Pforten in diesem Sommer. Gut 87.000 Badegäste kamen in die städtische Freizeiteinrichtung. Die Wasserwacht Töging-Winhöring leistete überdurchschnittlich viele Wachstunden in dieser Badesaison: 3.978 Stunden waren die Rettungsschwimmer der Wasserwacht im Einsatz. 249 Mal war eine Erste Hilfe-Leistung notwendig. Die Palette reichte von kleinen Schnittwunden bis hin zum Notarzteinsatz. Viermal musste ein Patient mit dem Rettungswagen in eine Klinik gebracht werden, einmal war dabei auch der Einsatz des Notarztes erforderlich.
Neben dem Wachdienst wurden vielen Kindern und Jugendlichen auch Seepferdchen- und Jugendschwimmabzeichen abgenommen. Insgesamt 252 Kinder freuten sich über ein neu erworbenes Abzeichen.
20 junge Wasserratten nahmen am diesjährigen Anfängerschwimmkurs der Wasserwacht teil.
Der einsatzreichste Tag 2017 war der 8. Juli. An diesem Tag fand das Piratenfest mit anschließendem Freibadfest statt. Die Wasserwacht sicherte die Veranstaltung mit 31 Aktiven und Jungmitgliedern ab und leistete alleine an diesem Tag 19 mal Erste Hilfe.

BRK-Wasserwacht Ortsgruppe Töging-Winhöring © 2015 Frontier Theme